easyCredit BBL Logo quer RGB webLogo en  JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

 

Die HAKRO Merlins Crailsheim sind auf dem Markt aktiv geworden und haben den flexibel einsetzbaren Guard Jon Axel Gudmundsson verpflichtet. Der Isländer unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende bei den Hohenlohern und ist voraussichtlich bis zum Heimspiel am Samstag gegen Oldenburg spielberechtigt. In der letzten Spielzeit sammelte er unter Coach Sebastian Gleim easyCredit BBL-Erfahrung bei den FRAPORT SKYLINERS, wechselte im Sommer nach Bologna, kehrt nun in das deutsche Oberhaus zurück und wird ab sofort im Merlins-Jersey mit der Nummer 30 auflaufen.

Gudmundsson signed post

Crailsheim, 18. Januar 2022. Die HAKRO Merlins Crailsheim haben sich auf den Guard-Positionen verstärkt und den 25-jährigen Isländer Jon Axel Gudmundsson verpflichtet. Der geborene Hamburger wechselt vom Lega A-Klub Fortitudo Bologna nach Baden-Württemberg und unterschrieb ein Arbeitspapier bis Saisonende. Durch die Dreifachbelastung aus Liga, FIBA Europe Cup und MagentaSport BBL-Pokal werden die Regenerationszeiten zwischen den Begegnungen deutlich kleiner. Nun kann Coach Sebastian Gleim aus einem breiteren Kader schöpfen und mit einem altbekannten Gesicht zusammenarbeiten.

„Für uns war es aufgrund der aktuellen Situation, aber auch im Hinblick auf den herausfordernden Verlauf der weiteren Saison, wichtig, den Kader noch einmal zu ergänzen. Coach und Spieler kennen und schätzen sich und Jons flexible Spielweise wird gut zu Sebastians Spielweise passen. Gute Voraussetzungen also, dass Jon dementsprechend schnell eine zusätzliche Option auf dem Spielfeld werden kann“, sagt der sportliche Leiter der Merlins Ingo Enskat.

Gudmundsson startete seine Basketball-Laufbahn in seinem Heimatland bei UMF Grindavik und ging dann auf das Davidson College in North Carolina. In vier NCAA-Spielzeiten entwickelte sich der flexible Guard zum echten Leistungsträger und legte in seinem Senior-Year 14,5 Punkte, 7 Rebounds und 4 Assists auf. Die Frankfurter mit Trainer Sebastian Gleim wurden auf ihn aufmerksam und holten ihn an den Main. An beiden Enden des Parketts zeigte sich der Guard als echte Stütze und kam in 33 BBL-Einsätzen (21 Spiele in der Starting-Five) auf durchschnittlich 28,5 Min Spielzeit, 12,3 Punkte, 3,5 Assists und 3 Rebounds. Im Sommer wechselte Gudmundsson dann zu Fortitudo Bologna, wo er zu Beginn der Saison auftrumpfte, dann aber nach einem Trainerwechsel eine kleinere Rolle bekam.

„Ich habe die BBL in diesem Jahr stetig verfolgt und man sieht, dass Crailsheim eine großartige Teamchemie hat und gerne zusammenspielt. Sie kämpfen um jeden Ball und lieben es, auf dem Platz gemeinsam zu fighten. Das ist eine Umgebung, in der sich jeder Basketballer gerne aufhält. Die Merlins-Fans sind auch großartig, weil sie das Team bei jedem einzelnen Spiel bis zum Ende unterstützen. Ich hoffe, dass ich der Mannschaft helfen kann, das maximale Potenzial auszuschöpfen und eine tolle Saison noch besser zu machen und in jedem Wettbewerb, in dem wir spielen, so weit wie möglich zu kommen. Ich möchte reinkommen und einfach die Energie erreichen, die das Team hat, und hoffentlich auch dem Team in vielerlei Hinsicht helfen und wir können den Rest der Saison stark beenden“, so der Isländer.

Am Dienstag landete Gudmundsson in Deutschland, danach ging es sofort zum Medizin- und Fitnesscheck. Nachdem ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, wird er in das Mannschaftstraining einsteigen. Ein Einsatz am Samstag beim Heimspiel gegen Oldenburg ist also möglich.

Steckbrief

Name: Jon Axel Gudmundsson

Geburtsdatum: 27.10.1996

Größe: 1,96 m

Gewicht: 91 kg

Position: Guard

Trikotnummer: 30

Blaue_Wand_Post_3.jpg

MicrosoftTeams image 18

grafik mitgliedschaft neu

Filmplakat Web2

01_BIG_#121_Seite1-1.png

eC_Crailsheim-kann_300x300.jpg

Tabelle

  1. Telekom Baskets Bonn14
  2. FC Bayern München14
  3. ALBA BERLIN12
  4. MHP RIESEN Ludwigsburg12
  5. EWE Baskets Oldenburg12
  6. BG Göttingen08
  7. Veolia Towers Hamburg08
  8. ROSTOCK SEAWOLVES08
  9. NINERS Chemnitz06
  10. MLP Academics Heidelberg06
  11.   HAKRO Merlins Crailsheim06  
  12. ratiopharm ulm06
  13. Würzburg Baskets06
  14. Brose Bamberg06
  15. Basketball Löwen Braunschweig04
  16. SYNTAINICS MBC04
  17. medi bayreuth04
  18. FRAPORT SKYLINERS02