easyCredit BBL Logo quer webLogo en  JBBL Ohne HochNBBL OWM MR HF 4c      facebook  twitter  instagram tiktok PNG8 sYouTube_icon_(2013-2017).png

 

Es geht Schlag auf Schlag für die HAKRO Merlins Crailsheim. Bereits zum fünften Mal in Folge müssen die Zauberer auswärts ran. Nach Würzburg, Leiden, Bayern und Bamberg warten am Freitagabend der Tabellenachte Hamburg Towers auf die Jungs von Headcoach Sebastian Gleim. MagentaSport überträgt ab 20:15 Uhr wie gewohnt live.

2021_11_20_BBL_Hauptrunde_8_Spieltag_HAKRO_Merlins_vs_Hamburg_Towers_141_HP.jpg

Foto: Die Lichtbuilder

Crailsheim, 31.03.2022. Bevor am kommenden Mittwoch nach einmonatiger Pause wieder ein Heimspiel der HAKRO Merlins in der Arena Hohenlohe steigt, wartet am Freitag das Auswärtsspiel bei den Hamburg Towers. Nach der coronabedingten Unterbrechung ist dies bereits der dritte Auftritt der Merlins, in München und Bamberg musste Headcoach Gleim noch auf zahlreiche Leistungsträger verzichten. Auch gegen die Towers steht noch nicht fest, wie der finale Spieltageskader aussehen wird.

Anders sieht es bei den Gastgebern aus. Coach Pedro Calles kann aktuell aus dem vollen schöpfen. Neben den drei Topscorern Caleb Homesley (durchschnittlich 16,1 Punkte), Jaylon Brown (14,6 PKT) und Maik Kotsar (13,4 PKT/7,4 REB) präsentieren sich vor allem die deutschen Leistungsträger in beachtlicher Form. Beim jüngsten Ligaerfolg in Heidelberg (100:76) avancierte Lukas Meisner mit 20 Zählern zum Topscorer. Der Forward, der vor der Saison aus Braunschweig an die Elbe wechselte, hatte in der Vergangenheit immer wieder mit Verletzungspech zu kämpfen. In den letzten acht Spielen markierte er wettbewerbsübergreifend in BBL und Eurocup knapp 17 Zähler pro Partie. Und auch sein kongenialer Team- und Nationalmannschaftskollege Justus Hollatz spielte zuletzt stark auf. In Heidelberg konnte der erst 20-jährige Point Guard zuletzt mit 15 Assists einen Rekord aufstellen, so viele Vorlagen erzielte seit Beginn der digitalen Datenerfassung noch kein deutscher Spieler in der BBL.

Die HAKRO Merlins gehen also gewarnt in das Auswärtsspiel. Unter der Woche mussten beide Teams bereits ran, während die Hamburger am Mittwoch im Eurocup vor heimischer Kulisse mit 90:69 gegen Trento überzeugten, mussten die Hohenloher am Dienstag eine 81:91-Niederlage in Bamberg hinnehmen. Ohne die angeschlagenen Fabian Bleck, Maurice Stuckey und Richmond Aririguzoh sah Sebastian Gleim einen couragierten Auftritt seiner Mannschaft und ein starkes Debüt des neuen Aufbauspielers. Mike Caffey kam in seinem ersten easyCredit BBL Spiel in knapp 23 Minuten auf 16 Punkte und 6 Rebounds. Auch Jaren Lewis nutzte mit 20 Zählern seine größere Rolle. Boggy Radosavljevic kam nach seiner Corona-Infektion etwas überraschend zum Einsatz und konnte dem Team knapp 14 Minuten geben.

„Hamburg ist ein Team, welches aktuell einen sehr guten Rhythmus hat. In dieser Saison gibt es neben den normalen Formkurven auch Covid-out Formkurven für alle Teams. Wir arbeiten weiter daran, dass wir erstens alle Spieler gesund halten und zweitens unsere Covid Out Formkurve eine positive annimmt. Wir hatten ein kurzes Training und fahren mit Vorfreude nach Hamburg, um eine nächste Challenge anzunehmen“, erklärt Sebastian Gleim.

Im Hinspiel konnten die HAKRO Merlins ein wahrliches Ausrufezeichen setzen. Vor allem dank einem sehr starken zweiten Viertel (34:12!) behielten die Zauberer in Ilshofen mit 90:73 die Oberhand. Topscorer war damals der inzwischen erfolgreich operierte TJ Shorts II mit 23 Punkten. Der letztjährige Hamburger wird die Reise in seine alte Heimat mit antreten und sein Team wie zuletzt in Bamberg von hinter der Bande unterstützen.

Tip-off in der edel-optics.de Arena ist am Freitagabend um 20:30 Uhr. MagentaSport überträgt wie gewohnt ab 20:15 Uhr live, kommentieren wird Daniel Pinschower.

Fanshop Banner_Moe (002).jpg

EB22_WebAd_MerlinsCrailsheim_Container_300x300.png

grafik mitgliedschaft neu
Filmplakat Web2

svyEYT g

300x300 final

Tabelle

  1. FRAPORT SKYLINERS26